Unsere Methodik

Das Deutsche Baumarchiv erfasst alle Spitzenbäume der Bundesrepublik Deutschland und vereint diese in der Liste national bedeutsamer Bäume, kurz LNBB.

Dabei arbeiten wir nach einer festen Methodik.
In unseren Büchern stützen wir uns auf eine gute und aussagekräftige Fotografie, denn ein gutes Foto „sagt mehr als 1000 Worte“. Andererseits haben wir ein möglichst objektives Vergleichskriterium festgelegt: den Stammumfang aller gemessenen Bäume in 1 m über Bodenniveau (abgekürzt MHU) oder – genauer gesagt – über dem vermuteten Keimpunkt.

Ab einem bestimmten Umfang sprechen wir sodann von lokal, regional oder sogar national bedeutsamen Bäumen (NBB). Die Dokumentation der national bedeutsamen Bäume liegt uns besonders am Herzen. Berührt davon sind in der Regel mächtige Solitärbäume, die aufgrund des großen Wurzelraums und bei vollem Lichtgenuss außergewöhnliche Dimensionen erreichen.

Im Jahr 1985 wurde die Liste national bedeutsamer Bäume (LNBB) ins Leben gerufen und wächst seitdem stetig. Dazu einige Definitionen und weitere Details:
Als NBB bezeichnen wir alle Bäume einer Gattung, Art oder Form, die folgende Umfangskategorien (gemessen in 1 m Höhe über Bodenniveau bzw. über Keimpunkt, MHU) erreichen oder überschreiten (siehe Tabelle rechts).

Alternativ sind auch Messungen verwendbar, die in der Taille eines Stammes oder in Brusthöhe (BHU) gewonnen werden.
Die Taillenmessung setzt voraus, dass der Baum im unteren Bereich eine Engstelle aufweist. Bäume, deren Stamm sich nach oben langsam aber sicher verjüngt, sind für diese Messung nicht geeignet.
Die Messung des Umfangs in Brusthöhe (bzw. 1,3 m Höhe) ist im Forstwesen verbreitet. Diese Art der Messung ist mit der Kalkulation des zu erwartenden Holzertrags (Holzmasse) verknüpft. So kommt es, dass am Hang auch von der oberen Hangkante aus gemessen wird, weil die Säge des Holzwirts nicht in den Boden geführt werden darf. Die forstliche Messmethode wird einem besonderen Baum, Naturdenkmal oder
gar national bedeutsamen Baum (NBB) in diesem Fall nicht gerecht.
Forstliche Messungen in der Ebene sind dagegen nutzbar.

Doch es zählen auch Charakter und Schönheit

Bäume, die besonders charaktervoll oder ästhetisch gewachsen sind, können auch in die LNBB aufgenommen werden, wenn sie die geforderten Maßen noch nicht erreichen. In diesem Fall kann der Umfang bis zu einer Kategorie unter dem liegen, was sonst gefordert ist.

Ein für die Liste vorgeschlagener Baum muss entweder 1-stämmig sein oder einen möglichst stark verschmolzenen 2-, 3- oder allgemein mehrkernigen Stamm aufweisen.
Mehrstämmige Bäume, deren Einzelstämme bis zum Boden nachverfolgt werden können, sind in der Liste nicht berücksichtigt. Dasselbe gilt für Bäume, die sichtbar aus mehreren Einzelindividuen bestehen. In wenigen Ausnahmefällen kann eine Aufnahme in die LNBB auch abgelehnt werden, wenn die Form eines Baumes untypisch oder belanglos ist.

9 m Stammumfang (9-m-Kategorie), die "Königsklasse"
Linde
Mammutbaum
8 m Stammumfang (8-m-Kategorie), die zweite "Königsklasse"
Stieleiche und Traubeneiche
Schwarzpappel
Platane
Buche ("Hutebuchentypus")
6,5 m Stammumfang (6,5-m-Kategorie)
Buche
Ulme
Weide
Marone
Sumpfzypresse und Urweltmammutbaum
geleitete Linde ("Tanzlinde")
5 m Stammumfang (5-m-Kategorie)
Esche
Bergahorn und Spitzahorn
Grau- und Silberpappel
Robinie
Rosskastanie
Pyramideneiche
Hängebuche
Fichte und Tanne
Lärche
Zeder
Douglasie
Ginkgo
Tulpenbaum
Schnurbaum
Flügelnuss
Ab 4 m Stammumfang (4-m-Kategorie)
Hainbuche
Feldahorn
Erle
Birne
Speierling
Kirsche
Walnuss
Maulbeere
Süntelbuche
Eibe
Kiefer

Weil die dicksten Exemplare kleinerer Arten (Sträucher, Heckengehölze, verholzende Kletterpflanzen) unterhalb der 4-m-Kategorie liegen, haben wir 3 weitere Klassen eingeführt, die in diesem Bereich Orientierung geben. 

Die 4-m-Kategorie wird dadurch jedoch nicht aufgehoben. Das Minimum für nationale Bedeutsamkeit liegt somit bei 1 m Stammumfang.
Alle NBB müssen baumförmig oder doch baumähnlich gewachsen sein. 

3-m-Klasse (mit Beispielen)
Sandbirke und Moorbirke
Apfel
Elsbeere
Mehlbeere (gepflanzt)
2-m-Klasse (mit Beispielen)
Quitte
Zwetschke
Mehlbeere (natürlich)
Ilex
Wacholder
Goldregen
1-m-Klasse (mit Beispielen)
Buchs
Wein
Flieder
Efeu
Wisterie ("Blauregen")