Deutsches Baumarchiv

Dokumentation der schönen, alten
und 1000-jährigen Bäume in Deutschland

Wir über uns

Stefan & Uwe Kühn

Schöne, alte und „1000-jährige“ Bäume gehören zum
nationalen Natur- und Kulturerbe Deutschlands.
Sie zu kennen und zu bewahren ist eine wichtige und
interessante Aufgabe.

Seit 1985 recherchieren und dokumentieren wir die
eindrucksvollsten Exemplare des Landes, ihre bisherige
Lebensgeschichte und die aktuelle Situation.
Der Schwerpunkt liegt dabei auf den langlebigen
heimischen Baumarten: alte Eichen und Linden, Ulmen,
Ahorne, Eschen, Buchen und Hainbuchen, Eiben und
Tannen, Fichten und noch zahlreiche andere Baumarten.

Kapellenlinde bei Geisenhausen, Hallertau
Bücher
Kalender

 

 

 

 

 

Auch bei uns heimisch gewordene Exoten wie Ginkgo, Rosskastanie oder Marone, Zeder und Mammutbaum sind im Archiv enthalten.

Die bedeutendsten Naturwunder stellen wir der Öffentlichkeit in unserem attraktiven Bildband „Deutschlands alte Bäume“ vor, der bereits in 7. erweiterter Neuauflage im BLV Verlag (München, Wien, Zürich) erschienen ist.
Die 100 kulturgeschichtlich interessantesten alten Bäume der Bundesrepublik zeigten wir in unserem Bildband "Bäume die Geschichten" erzählen, ebenfalls BLV Verlag München (2005).
Die umfassende Bestandsaufnahme "national bedeutsamer Bäume" (NBB) ist weiterhin in Form des Naturführers "Unsere 500 ältesten Bäume" im selben Verlag zu beziehen.

Neben gedruckten Publikationen konzipieren wir Vorträge zum Thema alte Bäume, stellen Bild- und Textmaterialien und Know-How für Ihren individuellen Bedarf zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns bitte!