Deutsches Baumarchiv

Dokumentation der schönen, alten
und 1000-jährigen Bäume in Deutschland

Wettbewerb Baumentdecker des Jahres 
Machen Sie mit!

Baumentdecker 2014 ist Rainer Lippert aus Hammelburg. Als unser lang-
jähriger Baumkollege mit Spezialgebiet Franken und Umland vermeldete
er kürzlich ein echtes "nationales Highlight": Deutschlands dickste Ahorn-
blättrige Platane bei Büdesheim am Rande der Wetterau, mit über 10 m Stammumfang (mehrkernig). Gratulation zu diesem "Big Find!".

Nominiert zum Baumentecker 2013 ist der Baumfreund Heiko Roth aus Oschersleben, der uns den Weg zu einer mächtigen, mehrstämmigen Weide am Ufer der Elbe, südliches Magedeburg, zeigte. Es ist allerdings
unklar, ob dieses Weidengebilde ein Individuum darstellt, oder
eine kreative Verwachsung mehrerer Einzelbäume.

Baumentdecker für das Jahr 2012 ist der Baumfreund Michel
Grün aus Waldkirch, ein großer Kenner des Schwarzwalds.
Er teilte uns immer wieder interessante und starke Tannen
und Fichten der Region mit, darunter so klingende Namen
wie die "Erzenwaldtanne" oder auch zwei mächtige Nadel-
bäume am Kandel, in diesem Fall Tanne und Fichte, beide
um 5 m umfangstark.

Danke und Herzlichen Glückwunsch!

Dicke Buche im Siegerland, NRW
Bücher
Kalender

 

 

 

 

 

Baumentdeckerin 2011 ist die Natur- und Baumfotografin Gabi Paubandt aus Rheinhessen, deren schön gestaltete Website wir des Öftern schon empfohlen haben.
Sie teilte uns im Jahr 2011 den seither stärksten und unserer Meinung nach auch eindrucksvollsten Tulpenbaum der Republik mit. Er steht in Birstein (Hessen) und erreicht mitlerweile deutlich über 6 m Umfang.
Seine Kronenausdehnung ist eindrucksvoll.
Vor Ort konnte das Deutsche Baumarchiv noch weitere Ausnahmebäume in dem ausgedehnten Parkareal lokalisieren.
So wird das Gelände um Schloss Birstein zu einer guten Adresse für jeden Baumfreund.

Baumentdecker 2010 ist Michael Speth aus Lichtenau, Baden-Württemberg.
Er vermeldete den dicksten Blauglockenbaum unseres Landes - ein wichtiger Fund, nachdem der Rekordhalter in Geisenheim (Hessen) vor einigen Jahren gefällt wurde. Im Jahr 2013 folgte ein weiterer Sensationsfund bei Bayrischzell in den Bayerischen Alpen: die wohl mächtigste Kandelaber-Fichte Deutschlands mit rund 5,5 m Stammumfang. Wir sagen "Gratulation" zu diesen Funden! 

Baumentdeckerin 2009 ist Frau Daggi Dreise-Bothe aus Sarstedt.
Sie teilte uns den bisher dicksten Walnussbaum der Republik mit über 5 m Umfang mit. Er steht in der Nähe von Bad Feilnbach in Bayern. Außerdem freuen wir uns mit ihr über 2 weitere besondere Bäume: eine alte Eiche namens "Frau Oach" bei Irschenberg und eine erstaunliche Linde im Schlossgarten von Altshausen.

"Baumentdecker 2008" sind Herr Heiko Meyer aus Ehrenfriedersdorf und sein kleiner Sohn David.
Sie meldeten uns eine bis dahin völlig unbekannte, mächtige Linde in Sorgau mit mehr als 9 m Umfang. Auch ein zweiter Fund war wertvoll: eine Wildkirsche mit über 4,5 m Stammumfang.
Es ist die zweitstärkste Wildkirsche des Landes. 
Die dickste Kirsche steht weiterhin in der schönen hessischen Wetterau.

"Baumentdecker des Jahres 2007" ist Gerold Berktold aus Bad Hindelang im Allgäu. Er wies uns
auf das große Vorkommen mehrhundertjähriger Ahorne "im Paradies", Hintersteiner Tal, hin.
Ein Bildband ging auch an Georg Rompa aus Wernigerode, der uns auf die uralte und noch
weitgehend unbekannte Eiche am Forsthaus Grünenjäger aufmerksam machte. 
Die Eiche erreicht fast 10 m Stammumfang.

Gewinner des Wettbewerbs „Baumentdecker des Jahres 2006“ ist der Bergsteiger Rudolf Steiger aus Germering bei München. Er führte uns im NSG Ammergebirge zu einer Ansammlung uralter Bergahorne, von denen der eindrucksvollste hier vorgestellt wird: der von uns so genannte „Steinesammlerahorn“.

Allen Teilnehmern sagen wir ein herzliches Dankeschön für die Meldung der zahlreichen interessanten Baumfunde.

Melden auch SIE uns Ihre Baumentdeckung und "Werden Sie Baumentdecker des Jahres!" Einfach eine E-Mail schreiben und – falls zur Hand – digitales Foto des entdeckten Baumes mitschicken.

Wer den aufregendsten Baumfund meldet, gewinnt einen unserer beliebten Baumbildbände seiner Wahl.